Unsere Sponsoren

Der Tennisclub Grün-Weiß Westerholt freut sich, Sie auf seiner Website begrüßen zu dürfen.

Tennisclub Grün-Weiß Westerholt e.V
Langenbochumerstr. 356
45701 Herten
Telefon: 02366/52410





Hier finden Sie die aktuellen Presseberichte:



 

TC GW Westerholt Damen 40 1 gegen TC Kamen-Methler 2

 

 

 

Am 2. Spieltag der Damen 40 1 ging es am Sonntag, den 08. Mai 2016 zum TC Kamen-Methler 2. Bei herrlichem Sonnenschein gingen für den TC Westerholt folgende Damen an den Start:

 

1 Annette Landgraf, 2 Ute Moske, 3 Heike Westhoven-Henrici, 4 Claudia Kürten, 5 Birgit Steiner, 6 Susanne Walfort.

 

Der strahlende Sonnenschein übertrug sich in den Einzeln schnell auf die Spiellaune der Mannschaft. Nach den 6 Einzeln (5:1) stand der Sieg für die Damen des TC Westerholt bereits vorzeitig fest. Die Doppel konnten also ganz locker angegangen werden und so konnten Annette Landgraf und Jutta van Berk zaubern und mit einem grandiosen 6:0 6:0 den Platz verlassen. Claudia Kürten und Beatrice Wambold mussten etwas länger darauf warten, einen erfrischenden Siegertrunk zu sich nehmen zu können. Erst im 3. Satz  (4:6 7:5 und 10:7) konnten sie nach einem „heißen“ Match die Partie für sich entscheiden. Lediglich Birgit Steiner und Heike Westhoven-Henrici mussten sich in ihrem Doppel den Damen aus Kamen geschlagen geben.

 

Eine gute Vorstellung mit einem souveränen 7:2 Mannschaftssieg! Die Westerholter Damen konnten am Abend  ausgesprochen zufrieden die Heimreise  antreten. Weiter so! Am 22. Mai geht es weiter mit einem Heimspiel. Unsere Damen erwarten dann die Spielerinnen des TC Grün-Weiß Frohlinde.

 

 

 


Die neu formierte Herren 50 Mannschaft gewinnt ihr Auftaktspiel in der Sommersaison gegen die Gäste aus Ennigerloh mit 7:2.

Nach einer Anreise von 90 Kilometern bei schlechtem Wetter einigten sich die Mannschaften, das Spiel nicht auf den Außenplätzen stattfinden zu lassen, sondern in der Halle des TC GW Westerholt um einen Spielabbruch und ein mögliches Wiederholungsspiel zu vermeiden. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten- nach den ersten drei Einzeln 1:2 wurden die restlichen Spiele gewonnen. Letztendlich war der 7:2 Sieg ungefährdet. Noch sind die Aufstiegsambitionen gewahrt.

Unser Bild zeigt v.l.n.r.: Christoph Modest, Volker Harter, Ralf Balster, Jörg Schugall, Dr. Jan-Erik Heidenreich, Rainer Hüttermann und Ernst Nennstiel.


 

Auftaktspiel der Damen 40 1

 

 

 

Am Samstag, den 01. Mai 2016 absolvierten die Damen 40 1 das Auftaktspiel der diesjährigen Mannschaftsspiele. Es ging zum THC im VFL Bochum.

 

Es spielten an 1. Anette Landgraf, an 2. Ute Moske, an 3. Heike Westhoven Herici, an 4. Claudia Kürten, an 5. Beatrice Wambold und an 6. Mechthild Bennor-Linke.

 

Nach den Einzeln lagen die Damen 40 1 mit 2:4 zurück, hatten damit aber noch alle Chancen offen, die Begegnung für sich zu entscheiden. Es mussten alle 3 Doppel gewonnen werden, um das Ruder noch einmal herum zu reißen.

 

Im ersten Doppel gewannen Anette Landgraf und Mechthild Bennor-Linke mit 6:2 6:2; im 2. Doppel konnten sich Claudia Kürten und Beatrice Wambold mit 6:1 und 7:6 behaupten. Jetzt stand es 4:4; erst mit dem 3. Doppel konnte die Begegnung entschieden werden. Leider mussten Jutta van Berk und Susanne Walfort ihr Spiel mit 3:6 und 2:6 doch noch abgeben.

 

Die Begegnung wurde letztlich mit 4:5 sehr knapp verloren! Aber es kann sich ja noch alles wieder  ändern. Schließlich stehen noch 5 weitere Begegnungen aus. Viel Erfolg dafür!

 


Nachwuchs erfolgreich beim Ruhr Challenge-Cup 2016

 

Auch in diesem Jahr nahmen wieder Jugendmannschaften am Ruhr-Challenge Cup teil, einer Wintertennissaison für den Nachwuchs.

In der Klasse der Mannschaften  U 12 konnten der Nachwuchs des TC GW Westerholt den Preis für den 3. Platz entgegennehmen: 

12 Mannschaften haben bei den Junioren dieses Jahr mitgespielt. In der Vorrunde, wurde in der Gruppe der 1. Platz erreicht. Das Halbfinale ging gegen den späteren Sieger TC Eintracht Dortmund verloren.

 

In der Mannschaft haben gespielt: Henning Mengede, Can Kiel, Nikolai Valenbreder, Jonas Hagenjürgen und David Schweda.

 

David Schweda links und Jonas Hagenjürgen rechts auf dem Bild.

 


Jahreshauptversammlung 2016

am 11.03.2016 fand die jährliche Mitgliederversammlung des TC Grün-Weiss Westerholt e.V. im Clubhaus an der Langenbochumer Straße statt.

Unter großer Beteiligung der Mitglieder berichtete der scheidende Schatzmeister Dietmar Graupner über den Verlauf des abgelaufenen Jahres 2015. Die Zahl der Mitglieder konnte weiter gesteigert werden, in die Ausstattung der 7 Außenplätze wurde umfangreich investiert, zahlreiche Turniere konnten ausgerichtet werden, die auch zu einer positiven Einnahmesituation des Vereins beigetragen haben. Insgesamt konnte das Jahresbudget ausgeglichen gestaltet werden. Auch die Sportwartin Angelika Pattar blickt auf eine aus sportlicher Sicht zufriedenstellende Saison zurück. So konnte im Sommer die Herren 40-Mannschaft die Meisterschaft in der Kreisliga feiern und die Damen 40 in der Wintersaison das gleiche Kunststück vollbringen und jeweils in die nächst höhere Klasse aufsteigen. Leider mussten die Herren 30 in der Westfalenliga aufgrund personeller Probleme den bitteren Gang in nächst tiefere Liga antreten. 
Der Jugendwart konnte ebenfalls über eine gestiegene Anzahl von Kinder- und Jugendmannschaften berichten, die erfolgreich am Spielbetrieb teilnahmen. Der Weggang einiger Leistungsträger konnte durch gute Nachwuchsarbeit des Trainerteams der Tennisschule Klaus Sures aufgefangen werden, die das junge Talent Jannik Mengede hervorgebracht hat, der in 2015 durch sportliche Erfolge auf sich aufmerksam gemacht hat.
Der scheidende 1. Vorsitzende Christoph Modest bedanke sich für die geleistete Vorstandsarbeit.
Auf der Tagesordnung standen auch Neuwahlen. Als neuer 1. Vorsitzender wurde einstimmig der bisherige 2. Vorsitzende Jörg Grzywotz gewählt, als sein Stellvertreter wurde Dr. Christoph Schay in das Amt des 2. Vorsitzenden gewählt. Auch Schatzmeister Dietmar Graupner stellte nach 4 Jahren erfolgreicher Vereinsarbeit sein Amt zur Verfügung. Als sein Nachfolger wurde der bisherige Pressewart Dirk Wieland als neuer Schatzmeister von der Versammlung gewählt. Der Jugendwart Thomas Chemnitz und die Sportwartin Angelika Pattar wurden im Amt bestätigt. Als zusätzliche Jugendwarte zur Förderung des Nachwuchses wurden Celina Cirkel und Dennis Moske erstmals gewählt. Für den scheidenden Pressewart Dirk Wieland rückt Ulla Schröder-Mühre in den Vorstand auf und kümmert sich um die Außendarstellung des Vereins. Damit verfügt der TC GW Westerholt für die kommenden Jahre mit einem personell starken Vorstand gut aufgestellt und blickt hoffnungsfroh in die sportliche Zukunft. 
Der neue 1. Vorsitzende Jörg Grzywotz danke den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die gute Arbeit und überreichte ein Präsent.

 

Unser Bild zeigt den neuen Vorstand v.l.n.r.: Jörg Grzywotz (1. Vorsitzender), Dr. Christoph Schay (2. Vorsitzender), Beatrice Wambold (Schriftführerin), Angelika Pattar (Sportwartin), Ursula Schröder-Mühre (Pressewartin), Dennis Moske und Celina Cirkel (2. Jugendwarte), Vorne: Thomas Chemnitz (Jugendwart). Dirk Wieland (Schatzmeister)


 

Am 12.12.2015 kam es in der Tennishalle des TC GW Westerholt zum Lokalderby der Tennis Herren 40 zwischen dem Hertener Tennisclub und dem TC GW Westerholt.

Der TC GW Westerholt konnte den lokalen Vergleich dieses mal klar für sich entscheiden. Dr. Wolfgang Kreimayer gewann sein Einzel nach knappem ersten Satz im zweiten Satz dann klar gegen Jörg Drabas. Dr. Christoph Schay ließ bei seinem 6:0 und 6:0 gegen Guido Paschvoß keine Zweifel aufkommen, dass er derzeit in einer guten Form ist. Auch Dirk Wieland konnte sich in seinem Einzel gegen Arndt Traufetter mit 6:3 und 6:2 durchsetzen. Beim Spiel der Spitzenspieler Jörg Grzywotz (TC GW) gegen Frank Dohr (HTC) sah es nach einem 6:0 und 2:0 erneut nach einer klaren Angelegenheit aus, ehe Jörg Grzywotz den Faden verlor und den 2. Satz mit 3:6. Somit musste der 3. Satz entscheiden. Diesen gewann Grzywotz, der Kapitän des TC GW hauchdünn mit 12:10, sodass es nach den Einzeln 4:0 stand und die Begegnung entschieden war. Die anschließenden Doppel in den denen sowohl Jörg Grzywotz / Stefan Weber-Moormann klar gewannen als auch Christian Karowski /Thomas Chemnitz mit 2:1 die Oberhand behielten, sicherten den klaren Endstand von 6:0 im Tennisderby der Herren 40 in der Wintersaison. 

Unser Bild zeigt von l.n.r.: Stefan Weber-Moormann, Dr. Christoph Schay, Dirk Wieland, Christian Karowski, Dr. Wolfgang Kreimeyer und Thomas Chemnitz. Es fehlt der Mannschaftsführer Jörg Grzywotz.

 


Strahlende Gesichter bei allen Teilnehmern, dem Nikolaus, dem Jugendwart und den Trainern der Tennisschule Klaus Sures am Ende eines schönen Turniertages
Strahlende Gesichter bei allen Teilnehmern, dem Nikolaus, dem Jugendwart und den Trainern der Tennisschule Klaus Sures am Ende eines schönen Turniertages

Nikolausturnier 2015

 

Der Tennisclub Grün Weiss Westerholt e.V. richtete am 06.12.2015 in der Tennishalle an der Langenbochumer Straße in Zusammenarbeit mit der Tennisschule Klaus Sures wieder sein traditionelles Kinder- und Jugend Nikolaus Tennisturnier aus. Insgesamt 39 Mädchen und Jungen gingen in 9 Gruppen an den Start. Die kleinsten Teilnehmer unter 10 Jahren spielten auf einem Kleinfeld mit speziellen Kindertennisbällen ihren Sieger aus und sammelten so die ersten Turniererfahrungen im Tennissport. Der Spaß stand bei den Mädchen und Jungen U 8 und U10 im Vordergrund, dennoch wurde auch hier schon mit großem Eifer um jeden Ball gekämpft. Das Trainerteam der Tennisschule Klaus Sures stellte die Gruppen zusammen in der zunächst jeder gegen jeden antrat um dann in einer Zusatzspielrunde die Gewinner zu ermitteln.

Bei den U 8 gewannen: Emily Sielemann und Simon Schay in der Gruppe der Kinder U 10 konnten sich Emily Voß und Luisa Klos in die Siegerliste eintragen.
Die älteren Jungen und Mädchen spielten auf dem kompletten Tennisfeld ebenfalls in Gruppen gegeneinander. Auch hier wurde zunächst jeder gegen jeden gespielt um dann in Entscheidungsspielen den Gruppensieger zu ermitteln.

Bei den Kindern U12 wurden Gruppensieger: Alexander Montha, Nikolaj Valenbreder, Jan-Hendrik Schwarberg, David Allgeyer
In der Altersklasse der Kinder U 15 wurden Gruppensieger: Nils Koitka, Jan Chemnitz, Timo Drax und Lukas Skiba.

Insgesamt wurden 61 Begegnungen an diesem Turniertag ausgetragen, gespielt wurde auf Zeit, jedes Match dauerte 30 Minuten. Das Trainerteam von Klaus Sures und der Jugendwart des TC GW Westerholt e.V. Thomas Chemnitz sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Turniers, sodass zum Ende der Nikolaus im Clubhaus erschien, die Siegerehrung vornahm und den Gruppensiegern und –siegerinnen ihre Pokale nebst einer prall gefüllten Nikolaustüte überreichen konnte. Die Stimmung war super, am Ende waren alle Teilnehmer glücklich und zufrieden und freuen sich schon auf das nächste Nikolausturnier in der Tennishalle des TC GW Westerholt. Für die Überraschung des Turniers sorgte die erst 10 Jahre alte Emily Ertl, die im Feld der U 15 antrat und dort mit ihrem für ihr Alter schon sehr druckvollen und platzierten Spiel so manches Mal ihren Gegner in Verlegenheit brachte. Ein junges Talent, das sicherlich dem Jugendwart des TC GW Westerholt noch viel Freude bereiten wird und sich in der Tennisschule Klaus Sures spielerisch noch weiter entwickeln wird.

Unser Bild (siehe oben) zeigt alle Teilnehmer des Turniers mit dem Nikolaus, dem Trainerteam der Tennisschule Klaus Sures und dem Jugendwart Thomas Chemnitz.


Jugendstadtmeisterschaften 2015

Nach der Siegerehrung durch Bürgermeister Dr. Ulrich Paetzel und dem 1. Vorsitzenden des TC GW Westerholt Christoph Modest
Nach der Siegerehrung durch Bürgermeister Dr. Ulrich Paetzel und dem 1. Vorsitzenden des TC GW Westerholt Christoph Modest

In der Zeit von 19.06.2015 bis 27.09.2015 richtete der TC GW Westerholt e.V. die diesjährigen Stadtmeisterschaften der Jugend im Tennis auf der Anlage an der Langenbochumer Straße aus. Insgesamt 52 Kinder und Jugendliche starteten in 9 Disziplinen und absolvierten insgesamt 67 Spiele.

 

Gespielt wurde in Gruppenspielen. Die Gruppensieger spielten dann in K.O.-System den Gewinner aus. Die U12- und U18-Felder spielten aufgrund der großen Teilnehmeranzahl direkt im K.O.-System. Das Turnier wurde hervorragend organisiert und geleitet vom Jugendwart des TC GW Westerholt e.V. Thomas Chemnitz, der mit der Resonanz sehr zufrieden war. Alle 67 Spiele konnten zeitgerecht und auf den Außenplätzen durchgeführt werden.

 

Am 26. und 27.09.2015 fanden die Endspiele der Stadtmeisterschaften bei sonnigem Herbstwetter statt. Die größte Anzahl der Teilnehmer und Teilnehmerinnen stellte der TC GW Westerholt e.V. gefolgt vom Hertener Tennisclub e.V. Bei den jüngsten Teilnehmern der Kinder U 10 setzte sich bei den Mädchen Lara Hoffterheide vor Emily Sielemann durch. Die U10 Junioren gewann Jonas Hagenjürgen vor Matej Mandic.

 

Im stark besetzten Feld der U 12 Junioren gewann Adrian Szech von TC GW Westerholt das Endspiel gegen Vincent Schneider vom Hertener Tennisclub. Dritter wurde Felix Kampherm. Die Konkurrenz der U 12 Juniorinnen fand leider nur geringen Anklang. Hier setzte sich im vereinsinternen Duell des TC GW Westerholt Fenja Kapner klar gegen ihre Mannschaftskollegin Lara Hoffmann durch.  

 

Bei den U 15 Junioren gewann Justus Schneider vom Hertener Tennisclub gegen seinen Vereinskameraden Aaron Rusin und auch bei den U15 Juniorinnen blieb der Titel beim HTC. Hier gewann Lea Kampherm gegen ihre Vereinskameradin Leah Höppner. Die beiden setzten sich auch in der Doppel-Konkurrenz gegen Kim Köper und Kim Kersten durch.

 

In der Klasse der ältesten Teilnehmer der U 18 starteten ausschließlich männliche Teilnehmer. In stark besetzten Feld der U 18 setzte Jannik Mengende vom TC GW Westerholt in einem sehenswerten Endspiel unter dem Beifall der Zuschauer gegen Felix Blumenstein vom HTC mit 6:0 und 6:2 durch. Eine tolle Leistung des erst 14-jährigen Nachwuchstalents der von Trainer Klaus Sures gut auf das Turnier vorbereitet wurde.

 

Im Doppel der U12 Junioren gewannen Vincent Schneider und Felix Kampherm vom HTC alle Ihre Spiele und wurden Gruppenerster vor Jan-Hendrik Schwarberg und Nils Koitka (TC GW Westerholt).

 

Die Ehrung der Siegerinnen und Sieger nahm Bürgermeister Dr. Uli Paetzel zusammen mit dem 1. Vorsitzenden des TC GW Westerholt e.V. Christoph Modest (links neben Uli Paetzel) vor und überreichte die Siegerplaketten an die erfolgreichen Sportler.

 

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

 

U10 Juniorinnen:

  1. Lara Hoffterheide (TC GW)
  2. Emily Sielemann (TC GW)


U10 Junioren:

  1. Jonas Hagenjürgen (TC GW)
  2. Matej Mandic (TC GW)


U12 Juniorinnen:

  1. Fenja Kapner (TC GW)
  2. Lara Hoffmann (TC GW)

U12 Junioren:

  1. Adrian Szech (TC GW)
  2. Vincent Schneider (HTC)

 

U12 Junioren Doppel:

  1. Vincent Schneider / Felix Kampherm (HTC)
  2. Jan-Hendrik Schwarberg / Nils Koitka (TC GW)

U15 Juniorinnen:

  1. Lea Kampherm (HTC)
  2. Leah Höppner (HTC)

 

U15 Junioren:

  1. Justus Schneider (HTC)
  2. Aaron Rusin (HTC)

 

U15 Juniorinnen Doppel:

  1. Lea Kampherm / Leah Höppner (HTC)
  2. Kim Köper / KimL Kersten (HTC)

 

U 18 Junioren:

  1. Jannik Mengede (TC GW)
  2. Felix Blumenstein (HTC)



Saisonabschluss der Herren 40er Mannschaften

 

Am 13.09.2015 bestritten alle drei Herren 40-er Mannschaften ihre letzten Medenspiele auf der Tennisanlage an der Langenbochumer Straße.

 

Die Herren 40.1 trat als Tabellenführer in der Kreisliga an und traf im letzten Spiel auf den Verfolger SV Sickingmühle 1. Der Gewinner dieses "Endspiels" wird Gruppensieger und steigt in die Bezirksliga auf. Aus diesem Grund startete die Herren 40.1 in ihrer stärksten Besetzung und bot an Nr. 1 Klaus Sures (Bild links) auf, der seiner Favoritenrolle gerecht wurde und in einem sehenswerten Match, die Nr. 1 der Gäste mit 7:5 und 6:1 bezwingen konnte. Im weiteren Verlauf gewannen auch Dr. Jan-Erik Heidenreich, Jörg Schugall, Christoph Modest, Jörg Grzywotz und Ralf Balster ihre Einzel, sodass vor den abschließenden Doppeln der Sieg und der damit auch Aufstieg entschieden waren. Die Doppel waren reine Formsache und am Ende ging der Sieg mit 8:1 an die Mannschaft von TC GW Westerholt. Damit krönte die Mannschaft eine erfolgreiche Saison und blieb insgesamt ohne Niederlage.

 

Die Herren 40.1 von links nach rechts: Rainer Hüttermann, Jörg Grzywotz, Dr. Jan-Erik Heidenreich, Christoph Modest, Ralf Balster.

Es fehlen auf den Bild: Ernst Nennstiel, Rolf Kerckhoff, Jörg Schugall, Stefan Weber-Moormann, Dr. Wolfgang Kreimeyer und Christian Hild.

Die Herren 40.2 trat als Tabellenletzter gegen den Tabellenführer von TC Südpark Bochum an.

Alle bisherigen Spiele gingen jeweils immer knapp mit 4:5 oder 3:6 verloren. Die Mannschaft haderte in der Saison ein wenig mit dem Glück und den Nerven, gingen im Verlauf der Spiele in den Einzeln insgesamt 5 Matches im Match-Tiebreak verloren, zum Teil sogar bei eigenen Matchbällen.

Gegen den Tabellenführer rechneten sich die Herren 40.2 daher keine großen Chancen auf einen abschließenden Sieg aus.

Am Ende hieß nach großem Kampf wieder 4:5 und die Mannschaft stand mit leeren Händen da und beendet die Sommersaison daher als Tabellenletzter in der 1. Kreisklasse.

Die Herren 40.3 traf in Ihrem letzten Spiel auf die Gäste vom Turnerbund Rauxel e.V.


Nach Siegen von Christian Karowski (Bild links) und Volker Kitschelt, der leicht verletzt in die Partie gegangen war, stand es nach den Einzelspielen insgesamt 2:2 sodass die Doppel eine Entscheidung erbringen mussten. Thomas Chemnitz unterlagen in einem spannenden Match erst mit 9:11 im entscheidenden Match-Tiebreak und Werner Ollesch erwischte einen schwarzen Tag, er war bei seinem Einzel mit 1:6 und 0:6 leider ohne echte Chance.

In den anschließenden Doppeln konnten Werner Ollesch (Bild links) und Christian Karowski sich deutlich durchsetzen. Das Duo Thomas Chemnitz und Volker Kitschelt musste sich geschlagen geben, nicht zuletzt aufgrund der Verletzung von Volker Kitschelt, der nicht mehr die volle Leistung zeigen konnte.

 

Am Ende beendeten die Herren 40.3 die Saison mit einem hervorragenden 2. Tabellenplatz in der Kreisklasse.


21. Juni 2015

Der TC GW Westerholt e.V. richtete am vergangenen Wochenende (die Hertener berichtete) für den WTV den Talent Cup 2015 für gesichtete Tennis-Talente im Alter von 11 Jahren und jünger aus.

Das Teilnehmerfeld der Kinder aus ganz NRW wurde in 8 Mannschaften mit je 4 Kindern aufgeteilt, die neben einem Tennisturnier auch weitere Wettkämpfe wie z.B. Slalomlauf, Tennis-Biathlon u.a. bestritten. Am Ende setzte sich das Team Südwestfalen 1 gegen OWL 1 durch. Im Wettkampf um Platz 3 hatte die Mannschaft Münsterland 1 die Nase vor den heimischen Talenten Ruhr-Lippe 1 vorne.

Der 1. Vorsitzende des TC GW Westerholt Christoph Modest nahm die Siegerehrung vor und überreichte den Mannschaftsführern der Gewinnerteams die Pokale und Medaillen.

Die Organisatoren des WTV waren mit der Durchführung der Veranstaltung durch die fleißigen Helfer des TC GW Westerholt - allen voran Jugendwart Thomas Chemnitz - und der guten Bewirtung durch Clubwirt Familie Mandic hoch zufrieden, sodass einer Neuauflage des Talent-Cups im Jahre 2016 nichts im Wege steht. Der TC Westerholt dank allen Mitgliedern des Vereins, die dazu beigetragen haben, ein solches Turnier reibungslos durchzuführen, so dass es für alle Teilnehmer ein schönes Erlebnis war.

Unser Bild zeigt alle Kinder zusammen mit den Trainern des WTV nach erfolgreichem Abschluss des Turniers.

Dirk Wieland
TC GW Westerholt e.V.



20. Juni 2015

U15 Spieler des TC GW Westerholt Jannik Mengede gewinnt Titel im Einzel und Doppel bei der Stadtmeisterschaft in Gelsenkirchen


Der TC GW Westerholt e.V. freut sich, dass das von Klaus Sures trainierte Nachwuchstalent Jannik Mengede ergolgreich an den Jugend-Stadtmeisterschaften in der U 15 Klasse teilgenommen hat. Er siegt sowohl im Einzel als auch der Seite von Phil Riedel im Doppel. (auf dem Bild links Jannik Mengede und rechts sein Doppelpartner Phil Riedel)
 

Gut besucht war der Endspieltag bei den Jugend-Stadtmeisterschaften im Tennis, die der SC Hassel auf seiner schönen Anlage am Lüttinghof ausgerichtet hatte. Zahlreiche Zuschauer sahen die Finals in den sieben Einzel- und sechs Doppelkonkurrenzen.

Gut besucht war der Endspieltag bei den Jugend-Stadtmeisterschaften im Tennis, die der SC Hassel auf seiner schönen Anlage am Lüttinghof ausgerichtet hatte. Zahlreiche Zuschauer sahen die Finals in den sieben Einzel- und sechs Doppelkonkurrenzen und die Ehrung der Siegerinnen und Sieger. Insgesamt gab es in diesem Jahr eine starke Teilnehmerzahl. Dies hatte wahrscheinlich auch damit zu tun, dass die Jugend-Stadtmeisterschaften in diesem Jahr im Sommer durchgeführt wurden und das Wetter über die gesamte Zeit hervorragend war. Es gab hochklassige und vor allem sportlich faire Spiele über die gesamte Turnierwoche. Der für den TC Grün-Weiß Westerholt spielende Gelsenkirchener Jannik Mengede gewann in der Altersklasse U15 sowohl im Einzel als auch im Doppel zusammen mit Phil Riedel vom Tennis-Club Buer.


Dirk Wieland
Pressewart TC GW Westerholt e.V.



16. Juni 2015

1. Herren des TC GW Westerholt siegt klar in Derby!

Die erste Herrenmannschaft des TC GW Westerholt siegte in der Bezirksliga im Derby gegen die 2. Herren des Hertener TC klar mit 9:0 Spielen und 18:0 Sätzen. Die Mannschaft und Kapitän Timo Sobiech ließen im Duell mit dem Tabellenletzten nichts anbrennen und traten in Bestbesetzung an, wollte man die Spielbilanz der Saison möglichst positiv gestalten. Die 1. Herren belegen in der Bezirksliga den zweiten Platz hinter den TC Hansa Dortmund, die mit Spitzenspielern in die Saison gegangen ist, welche früher in höheren Ligen spielten. Durch ein möglichst positives Spieleverhältnis wahren die 1. Herren die Chance als bester Gruppenzweiter den direkten Aufstieg in die Ruhr-Lippe-Liga zu schaffen.
Die Mannschaft um Djamel Ayad, Alexander Gitt, Timo Sobiech, Sebastian Inhester, Jonas Rohmann und Stephan Krause gewannen alle Spiele glatt in 2. Sätzen und waren am Ende mehr als zufrieden mit dem gelungenen Durchmarsch gegen die Vertreter des Hertener TC, die nicht in bester Besetzung antreten konnten.

Jetzt heisst es Daumen drücken, dass es mit dem Aufstieg klappt und das das letzte Saisonspiel beim Tabellenvorletzten Rot-Weiss Bönen 1 ebenfalls so glatt gewonnen werden kann, dann stehen die Chancen auf einen direkten Aufstieg sehr gut.

Unser Foto zeigt Sebastian Inhester (gelbes T-Shirt) in seinem Spiel gegen Marvin Köhn und Alexander Gitt (gelb-schwarzes Shirt) in seinem Spiel gegen Marvin Zielinski.


Dirk Wieland
TC GW Westerholt e.V.



14. Juni 2015

Der TC grün Weiss Westerholt freut sich, im Namen des Westdeutschen Tennisverbands e.V. den diesjährigen WTV Talent Cup 2015 auf der der Tennisanlage an der Langenbochumer Straße ausrichten zu dürfen. Der WTV Talent Cup ist ein Turnier für junge Nachwuchsspieler und Spielerinnen des Jahrgangs 2004 und jünger. Insgesamt 30 Kinder aus allen WTV-Bezirken haben sich für das Turnier qualifiziert, das am 20.06. und 21.06.2015 auf der Anlage in Westerholt ausgerichtet wird. Neben einem Tennisturnier in 4-er Mannschaften (je 2 Jungen und 2 Mädchen) absolvieren die Teilnehmer ein Fußballturnier auf halbem Tennisfeld, einen Staffellauf über 5 Punkte des Tennisplatzes, einen Koordinationsslalom, ein Medizinballwerfen und einen Tennis-Biathlon mit Zielwerfen von Tennisbällen. Neben der Tennistechnik legen die Ausrichter auch großen Wert auf sportliche Vielseitigkeit der Kinder. Die Punkte aller Disziplinen werden addiert zur Ermittlung eines Gesamtsiegers. Die Siegerehrung ist am 21.06.2015 um 15.30 Uhr geplant, wenn der Wettergott auch mitspielt.

Der TC Grün Weiss Westerholt rechnet mit rund 100 Zuschauern auf seiner Anlage. Die Nachwuchstalente des TC Grün-Weiss Westerholt (Foto) Alexander und Michael Brückner freuen sich schon auf das Turnier, bei dem Sie den Jugendwart Thomas Chemnitz und den Vereinstrainer Klaus Sures tatkräftig bei der Organisation und Durchführung unterstützen.

Dirk Wieland
Pressewart TC GW Westerholt e.V.



2. Herren des TC GW Westerholt peilen Aufstieg an!

Die 2. Herrenmannschaft des TC GW Westerholt peilt den Aufstieg in die Bezirksliga an. Nachdem die ersten vier Spiele der Liga alle souverän gewonnen werden konnten, stand am letzten Spieltag auf eigener Anlage das Spitzenspiel gegen den Tabellenersten TuS Ickern an. Die Vorzeichen standen auf Sieg, waren die stärksten Spieler bis auf die Nr. 2 der Westerholter Stefan Krause mit von der Partie. Nach den Einzeln stand es jedoch schon 4:2 für die Gäste aus Ickern. Lediglich der jüngste im Team, die Nr. 1 Julian Kenzlers konnte sein Spiel ungefährdet gewinnen ebenso wie die Nr. 3 der Westerholter Georgis Alatzidis, der 6:2 und 6:0 gewinnen konnte. Niklas Wermelt (schwarzes Trikot) lieferte sich ein hart umkämpftes Match mit tollen Ballwechseln, musste am Ende aber mit 3:6 und 2:6 seinem Gegner gratulieren ebenso wie Zlatan Poscic (rotes Trikot), der mit 3:6 und 5:7 unterlag. Auch Dennis Moske kämpfte um jeden Ball und verlor am Ende sehr knapp mit 4:6 und 4:6.

Nun mussten alle 3 Doppel gewonnen werden, um den Gesamtsieg und den direkten Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen. Doch leider erwiesen sich die Gäste auch hier als sehr stark. Lediglich Alexander Brückner und Georgis Alatzidis konnten ihr Doppel gewinnen und so stand es am Ende 3:6 und der Tus Ickern konnte die Sektkorken knallen lassen. Jetzt kann sich die 2. Mannschaft des TC GW Westerholt noch als bestes Gruppenzweite Mannschaft für den direkten Aufstieg qualifizieren, die hängt von den Ergebnissen er anderen Spielgruppen ab. Die Chancen stehen sehr gut, das alle übrigen Spiele sehr deutlich gewonnen werden konnten und die Mannschaft für die gute Saisonleistung mit einem Aufstieg belohnt werden könnte.



Saisonstart der Mannschaften des TC Grün Weiß Westerholt e.V.

Die Damen, Herren und Nachwuchsmannschaften des TC Grün Weiß Westerholt e.V. starteten insgesamt ausgeglichen in die Freiluftsaison ihrer Ligen.

Die Spitzenmannschaft des TC GW, die Herren 30 tritt wie schon in den letzten Jahren in bewährter Aufstellung in der Westfalenliga an. Nach einer sehr unglücklichen 4:5 Auftaktniederlage gegen TuS 59 Hamm (die HA berichtete) konnte gegen den nächsten Gegner Schwarz-Gelb Hagen die Scharte ausgewetzt werden und es gelang ein ebenfalls knapper Sieg mit 5:4 im Auswärtsspiel. Damit belegen die Cracks vom TC GW nach zwei Spielen den 4. Tabellenplatz.

Einen besseren Start erwischten die Herren 55/1 um Mannschaftsführer Hagen Walter die in der Verbandsliga aufschlagen. Nach einem ungefährdeten 7:2 gegen Union Münster folgte eine knappe Niederlage mit 4:5 gegen Rot-Weiß Dülmen. Im anschließenden Spiel gegen Attendorn drehten die Westerholter den Spieß um und gewannen mit 5:4. Die Mannschaft belegt den 3. Tabellenplatz und hat mit dem Abstieg nichts zu tun. Die beiden letzten Spiele finden gegen die stärksten Mannschaften der Liga statt, da ist nach Einschätzung der Nr. 1 der Westerholter, Dietmar Graupner nicht viel zu erwarten. Nach dem Aufstieg im letzten Jahr ist der Klassenerhalt der jetzt schon fest steht ein toller Erfolg.

Die 1. Herrenmannschaft tritt in der Bezirksliga an und startete ebenfalls mit 2 Siegen und einer Niederlage in die Saison. Nach einem glatten 8:1 gegen Bergkamen war der Tabellenführer TSC Hansa Dortmund eine Nummer zu groß für die Spieler um Mannschaftsführer Timo Sobiech. Es gab eine 0:9 Klatsche. Derzeit belegt die Mannschaft jedoch aufgrund der schlechteren Ergebnisse der Konkurrenten noch den 2. Tabellenplatz.

Einen Einstand nach Maß erwischten die 2. Herren in der Kreisliga, sie konnten nach zwei Auftaktsiegen einen gelungen Einstand feiern. Beflügelt durch die neuen Team Trikots fuhren Julian Kenzlers , Dennis Moske , Alex & Michael Brückner, Georgios Alatzidis, Niklas Wermelt , Hendrik Moormann und Zlatan Poscic ein 8:1 gegen die 1. Mannschaft des TC BW Castrop 06 und ein hart erkämpftes und lautstarkes 7:2 gegen den TC Hohenhorst ein. Die Mannschaft ist nun Tabellenführer und kann sich bei weiterhin guten Leistungen Hoffnung auf einen Aufstieg machen, zumal junge und ehrgeizige Spieler wie Julian Kenzlers oder die Brüder Alex und Michael Brückner das Team verstärkt haben.

Sehr unglücklich verlief die Saison bisher für die Damen 40 des TC GW, die in der Bezirksliga antreten. Nach einem guten Auftakt mit einem 5:4 gegen den VfL Bochum folgten zwei knappe 4:5 Niederlagen gegen Grün-Weiß Herne und Kamen und ein 3:6 gegen Grün-Weiß Hamm. Die Mannschaft um Claudia Kürten belegt nach 4 von 5 Spielen den 4. Tabellenplatz, hat im abschließenden Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn TuS Ickern aber noch die Chance auf den 3. Tabellenplatz. Die Klasse wird aber in jedem Fall gehalten.

Auch die der Nachwuchs der TC GW hat schon in das Ligageschehen eingegriffen. Es starteten die Jüngsten, die gemischte U10 Mannschaft in der Kreisklasse. Für alle Mädchen und Jungen dieser Mannschaft sind es die ersten Spiele um Punkte und daher steht das Lernen der Technik und der Regeln im Vordergrund und nicht das Ergebnis. Trainer Klaus Sures und Jugendwart Thomas Chemnitz sind mit Start der neuen U10 Mannschaft zufrieden. Zwar wurden 2 Spiele verloren, jedoch ein Spiel gegen die Kinder des Recklinghäuser TG konnte mit 3:3 ausgeglichen gestaltet werden. „Die Kinder sind mit Spaß und Eifer dabei, daß ist doch die Hauptsache“ so Trainer Klaus Sures, der noch viel Potential sieht.

Absolut überlegen konnten die U18 Junioren bisher alle ihre Spiele in der Ruhr-Lippe Liga gewinnen und belegen nur aufgrund der leicht schlechteren Spielverhältnisses des 2. Tabellenplatz nach dem TuS Holzwickede. Am 29.05.2015 steht dann auf eigenen Plätzen das Spitzenspiel gegen Holzwickede auf dem Programm für die Mannschaft um Julian Kenzlers, der auch aufgrund seiner Leistungsstärke schon bei den Herren antritt. „Das wird eine ganz enge Kiste“ vermutet Trainer Klaus Sures, der die Mannschaft fit hält für das wichtige Match.


Dirk Wieland
Pressewart TC GW Westerholt.



Klaus-Sures Cup 2015 des TC GW Westerholt e.V. am 01.05.2015

Der TC Grün Weiß Westerholt e.V. hat die nunmehr dritte Auflage des Klaus Sures Cup veranstaltet. Diese Turnier für Tennis-Herren ab 40 Jahren aller Leistungsklassen erfreut sich zunehmender Beliebtheit. 38 Teilnehmer aus verschiedenen Tennisvereinen des Ruhrgebiets meldeten sich zum Turnier an und nutzten die Gelegenheit zu einer ersten Standortbestimmung Ihrer Form zum Beginn der Tennis-Freiluftsaison.
Gespielt wurde nach Leistungsstärken in insgesamt 8 Gruppen mit je 4 Teilnehmern und 2 Gruppen mit 3 Teilnehmern. Jeder Teilnehmer hatte somit zwei Matches am Turniertag zu absolvieren. Der Platz 3 einer jeden Gruppe wurde ausgespielt. Gespielt wurden zwei Sätze. Bei Gleichstand entschied ein Match-Tiebreak bis 10 Punkte über den Gewinner des Matches.
 
In der Gruppe A der leistungsstärksten Spieler setzte sich Dieter Offermanns vom SC Buer-Hassel 1919 gegen Karl-Heinz Lackmann vom VfT Schwarz-Weiß Marl mit 6:2 und 7:6 durch. Bei sehr guten Wetter- und Platzverhältnissen fanden in allen Gruppen spannende Matches statt. Am Ende waren die Turnierleitung um Trainer Klaus Sures und Thomas Chemnitz von TC GW Westerholt vollauf zufrieden mit dem Verlauf des Turniers.  
Unser Bild zeigt Robbie Soffers vom TC Rot Gelb Horst der im Endspiel der Gruppe C mit 6:3 und 6:4 gegen Jörg Grzywotz vom TC GW Westerholt gewann.



Westerholt, den 23. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Hertener Stadtmeisterschaften 2014
13. bis 21. September 2014



Siegerliste


Herren Einzel:
1. Djamel Ayad (TC GW Westerholt)
2. Alexander Gitt (TC GW Westerholt)

Herren 40 Einzel:
1. Jan Heidenreich (TC GW Westerholt)
2. Christian Rolke (TC Buer SWG)

Herren 50 Einzel:
1. Eckhard Schneider (Hertener TC)
2. Andre Korbas (Hertener TC)

Herren 60 Einzel:
1. Ferdinand Pöppinghaus (TF Herten)
2. Helmut Baukau (TF Herten)

Damen Einzel:
1. Hanna Lehmann (Hertener TC)
2. Anne Böwing (Hertener TC)

Damen 40 Einzel:
1. Heike Westhoven (TC GW Westerholt)
2. Claudia Kürten (TC GW Westerholt)

Herren Doppel:
1. Djamel Ayad/Jonas Rohmann (TC GW Westerholt)
2. Alexander Gitt/Sebastian Inhester (TC GW Westerholt)

Herren 40 Doppel:
1. Christian Rolke/Volker Harter (TC Buer SWG)
2. Jan Heidenreich/Stefan Weber-Moormann (TC GW Westerholt)


Herren 50 Doppel:
1. Dietmar Graupner/Klaus Hein (TC GW Westerholt)
2. Markus Heiner/Eckhard Schneider (TC Herten)

Damen 40 Doppel:
1. Annette Landgraf/Claudia Kürten (TC GW Westerholt)
2. Claudia Horn/Christine Greskötter (TC Herten)

Mixed:
1. Lara Kinner/Björn Thiele (TC Herten)
2. Janine Grzywotz/Timo Sobiech (TC GW Westerholt)


Komplette Ergebnisliste siehe folgenden Link:
http://wtv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/tournamentCalendarDetail?tournament=243565&federation=WTV

Westerholt, den 23. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Hertener Stadtmeisterschaften 2014
13. bis 21. September 2014



Siegerliste


Herren Einzel:
1. Djamel Ayad (TC GW Westerholt)
2. Alexander Gitt (TC GW Westerholt)

Herren 40 Einzel:
1. Jan Heidenreich (TC GW Westerholt)
2. Christian Rolke (TC Buer SWG)

Herren 50 Einzel:
1. Eckhard Schneider (Hertener TC)
2. Andre Korbas (Hertener TC)

Herren 60 Einzel:
1. Ferdinand Pöppinghaus (TF Herten)
2. Helmut Baukau (TF Herten)

Damen Einzel:
1. Hanna Lehmann (Hertener TC)
2. Anne Böwing (Hertener TC)

Damen 40 Einzel:
1. Heike Westhoven (TC GW Westerholt)
2. Claudia Kürten (TC GW Westerholt)

Herren Doppel:
1. Djamel Ayad/Jonas Rohmann (TC GW Westerholt)
2. Alexander Gitt/Sebastian Inhester (TC GW Westerholt)

Herren 40 Doppel:
1. Christian Rolke/Volker Harter (TC Buer SWG)
2. Jan Heidenreich/Stefan Weber-Moormann (TC GW Westerholt)


Herren 50 Doppel:
1. Dietmar Graupner/Klaus Hein (TC GW Westerholt)
2. Markus Heiner/Eckhard Schneider (TC Herten)

Damen 40 Doppel:
1. Annette Landgraf/Claudia Kürten (TC GW Westerholt)
2. Claudia Horn/Christine Greskötter (TC Herten)

Mixed:
1. Lara Kinner/Björn Thiele (TC Herten)
2. Janine Grzywotz/Timo Sobiech (TC GW Westerholt)


Komplette Ergebnisliste siehe folgenden Link:
http://wtv.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaTENDE.woa/wa/tournamentCalendarDetail?tournament=243565&federation=WTV


Westerholt, den 22. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Hertener Stadtmeisterschaften 2014
13. bis 21.9.2014



Westerholter Djamel Ayad Stadtmeister im Einzel und Doppel

Mit den Hertener Stadtmeisterschaften für Erwachsene ist am vergangenen Sonntag einer der letzten lokalen Höhepunkte der Tennis-Sommersaison 2014 auf der Anlage des Ausrichters TC Grün-Weiß Westerholt zu Ende gegangen. 73 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben vom 13. bis 21. September 2014 in 11 Disziplinen ihre Meister gesucht und gefunden, die dann aus der Hand der stellvertretenden Bürgermeisterin Silvia Godde (CDU) ihre Sieges-trophäen in Empfang nehmen konnten. Diese strich in ihrer kurzen Ansprache u.a. die Bedeutung des ehrenamtlichen Engagements heraus und völlig zu Recht ist der Einsatz der Organisatoren Angelika Pattar/Sportwartin und Thomas Chemnitz/Jugendwart – beide TC GW Westerholt – zu loben, denen der trotz zum Teil widriger Wetterbedingungen reibungslose Ablauf der Veranstaltung zu verdanken ist.

Sportlich ragte der Westerholter Djamel Ayad heraus, der sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Jonas Rohmann den Stadtmeistertitel erringen konnte. Ihm dicht auf den Fersen Jan Heidenreich/TC GW Westerholt, der im Einzel der Herren 40 seinen Titel verteidigen und im Doppel mit Stefan Weber Moormann den zweiten Platz belegen konnte. Dies gelang bei den Herren 50 auch Eckhard Schneider/Hertener TC (im Doppel Zweiter mit Markus Heiner) sowie Claudia Kürten (Westerholt), die den Titel im Doppel zusammen mit Annette Landgraf gewann, sich im Einzel-Finale ihre Mannschaftskollegin Heike Westhoven geschlagen geben musste.

Über das rein Sportliche hinaus fiel die freundschaftlich-faire Atmosphäre auf, die das gesamte Turnier begleitete. Der offizielle Saisonkehraus des Tennis-Sommers 2014 findet beim TC Westerholt am kommenden Samstag im Rahmen eines Schleifchenturniers mit anschließender Party statt.


Reinhard Brandt/Pressewart
TC GW Westerholt


Westerholt, den 15. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Hertener Stadtmeisterschaften 2014
13. bis 21.09.2014


Sommer, Sonne, Tennis – ein Auftakt nach Maß!

Schöner hätte das Wetter zu Beginn der Hertener Tennis-Stadtmeisterschaften 2014 gar nicht sein können und so fanden sich am vergangenen Wochenende ca. 60 Tennissportlerinnen und -sportler auf der Anlage des Tennisclubs Grün-Weiß Westerholt an der Langenbochumer Straße ein, um inklusive eines Wettbewerbs im Mixed in elf Disziplinen an den Start zu gehen.

Ohne die in den letzten Wochen fast schon zur Gewohnheit gewordenen Regenpausen konnte das umfangreiche Wettkampfprogramm unter der routinierten Leitung von Sportwartin Angelika Pattar und Thomas Chemnitz reibungslos abgespult werden.Überraschungen, Favoritenstürze gar, blieben bisher aus, wobei es aber durchaus sehr spannende Spiele gab. Im Einzelwettbewerb der Damen 40 steht bereits die erste Stadtmeisterin 2014 fest: Im rein Westerholter Duell zwischen Claudia Kürten und Heike Westhoven behielt letztgenannte knapp die Oberhand und wird am kommenden Sonntag zusammen mit allen anderen Titelträgern geehrt.


Reinhard Brandt/Pressewart TC Westerholt


Westerholt, den 11. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte


Herren 40/Kreisliga

Klassenerhalt geschafft, trotz Niederlage im letzten Spiel

Am letzten Spieltag der Saison unterlag die Herren 40 I mit 3:6 der TG Hiddinghausen I. Jörg Schugall (2:6/0:6) und Christoph Modest (4:6/0:6) verloren ihre Einzel deutlich. Zu einem spannenden Spiel auf höchstem Tennisniveau entwickelte sich das Spiel von Jörg Grzywotz, der sich an diesem Spieltag als Marathonmann entpuppte. Er verlor den ersten Satz mit 6:7, drehte im zweiten Satz den Spieß um und gewann 7:6. Nun fiel die Entscheidung im Match-Tiebreak. Hier konnte Jörg Grzywotz an die guten Leistungen des zweiten Satzes anknüpfen und gewann den Match-Tiebreak 10:6. Auch Rainer Hüttermann behielt die Nerven und entschied nach 4:6/6:3/10:4 das Spiel für sich. Christian Hild 7:5/2:6/7:10 und Ernst Nennstiel 6:4/2:6/5:10 mussten sich leider im Match-Tiebreak geschlagen gegeben.

Um auf der heimischen Anlage noch als Tagessieger die Anlage verlassen zu können, mussten alle drei Doppel gewonnen werden. Das dritte Doppel mit Christian Hild/Ernst Nennstiel gewann souverän mit 6:4 und 6:1. Leider gingen das 1. Doppel mit Jörg Schugall/Christoph Modest 2:6/6:4/3:10 und das 2. Doppel mit Jörg Grzywotz/Stefan Weber-Moormann 4:6/7:6/5:10 verloren, so dass Hiddinghausen als Sieger feststand.

Stefan Weber-Moormann


Herren 40 II/1. Kreisklasse

1:8 gegen Gruppensieger Recklinghausen

Wenigstens das Wetter war endlich mal schön! Zu der erwartet einseitigen Sache geriet das Heimspiel der Westerholter Herren 40 Zweitvertretung gegen die bereits vor dem Spiel als Aufsteiger feststehende 40er Truppe der Recklinghäuser TG. Lediglich Martin Siedlaczek konnte sein Einzel spannend gestalten und unterlag Markus Hofschwelle letztlich knapp mit 5:7, 7:5 und 6:10. So stand es nach den Einzeln bereits 0:6 und die Gäste konnten die Doppel locker angehen.

Aber auch das nutzte aus Westerholter Sicht nichts. Immerhin sorgte das 3. Doppel Michael Eissing/Rudi Strothoff für den Westerholter Ehrenpunkt in dieser hochverdient durch Recklinghausen gewonnenen Partie.

Reinhard Brandt





Weitere Ergebnisse:

Herren 40 4er/Kreisliga
TC GW Westerholt - TG Hüls 0:6

Junioren U18/Kreisliga
Recklinghäuser TG 2 - TC GW Westerholt 2 4:2

Junioren U15/Kreisliga
TC GW Westerholt - Hertener TC 3 4:2

Junioren U12/Kreisliga
TC GW Westerholt - TC RW Bo-Werne 0:6

Westerholt, den 4. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt



Hertener Tennis-Stadtmeisterschaften 2014
beim TC Grün-Weiß Westerholt


Vom 13. bis 21. September dieses Jahres finden auf der Anlage des TC GW Westerholt an der Langenbochumer Straße die Tennis-Stadtmeisterschaften für Erwachsene statt. Die Ausschreibung sieht die üblichen Spielklassen vom Herren-Einzel bis zum Mixed 40 Doppel vor.

Bisher ist das Meldeergebnis eher „bescheiden“ daher auf diesem Weg nochmals der Aufruf zur Anmeldung unter Nennung der wesentlichen Eckdaten (siehe dazu auch den angegebenen Link):

Veranstalter ist der TC Grün-Weiß Westerholt, gespielt wird auf der Anlage an der Langenbochumer Straße 356. Die Spiele finden von Samstag, den 13.9. bis Sonntag, den 21.9. statt. Bei den in der Woche anzusetzenden Terminen wird soweit möglich auf Arbeitszeiten etc. Rücksicht genommen. Das Startgeld beträgt 15,- Euro für Einzelwettbewerbe bzw. 5,- Euro pro Spieler in Doppelwettbewerben. Bälle werden vom Veranstalter gestellt.

Anmelden kann man sich sowohl auf in den Clubhäusern der Hertener Tennisclubs ausliegenden Listen als auch im Internet auf mybigpoint. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürger der Stadt Herten sowie die Mitglieder der Hertener Tennisclubs, die im Jahr 2014 für eine Hertener Mannschaft angetreten sind.

Meldeschluss ist am Dienstag, 9. September, 23:59 Uhr. Die Auslosung findet am Tag darauf in der Clubgaststätte des TC GW Westerholt statt.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung!


Reinhard Brandt
Pressewart des TCW

Westerholt, den 4. September 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte


Herren 40 1/Kreisliga

7:2 im Heimspiel gegen PSV Gelsenkirchen

Im vorletzten Spiel der Sommersaison empfing die Herren 40 des TCW den PSV Gelsen-kirchen I auf der heimischen Anlage an der Langenbochumer Straße.

Aus der ersten Runde verlor leider Christoph Modest sein Einzel 4:6,4:6 gegen Marcel Schlüter. Mit einem klaren Sieg 6:0,6:1 von Christian Hild gegen Ralf Drescher konnte man zum 1:1 ausgleichen. Zum wahren Krimi geriet das Spiel von Stefan Weber-Moormann: der erste Satz ging leider unglücklich 2:6 verloren, im zweiten Satz beim Stand von 1:2 wurde die Partie wegen Regens unterbrochen und man einigte sich darauf, in der Halle weiter zu spielen. Stefan Weber-Moormann konnte das Spiel drehen und gewann den zweiten Satz 7:6. So musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Nach 3-stündigen Kampf konnte Stefan Weber-Moormann den Match-Tiebreak mit 10:5 gewinnen. Jörg Schugall mit 6:1,6:2 gegen Olaf Willemer und Jörg Grzywotz mit 6:0,6:3 gegen Thomas Böhmer-Wölke ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. Ernst Nennstiel gewann den ersten Satz 6:4, verlor den zweiten 2:6 und gewann den Match-Tie-Break 10:3 gegen Michael Nierste. So war die Partie nach den Einzeln mit 5:1 bereits entschieden und man konnte die Doppel locker runter spielen.

Jörg Schugall/Christoph Modest und Jörg Grzywotz/Stefan Weber-Moormann konnten die Glückwünsche ihrer Gegnern entgegen nehmen. Christian Hild/Ernst Nennstiel mussten sich leider ihren Gegnern geschlagen geben.

Am letzten Spieltag zum Abschluss der Sommersaison empfängt man zu Hause die TG Hiddinghausen I.

Stefan Weber-Moormann


Herren 40 2/1. Kreisklasse

2:7 – chancenlos am Regentag in Witten

Aufgrund des Wetters verlief die Begegnung der Westerholter Zweitvertretung beim TC Rot-Weiß Hardenstein ziemlich chaotisch, aber auch bei strahlendem Sonnenschein hätte man wohl in Witten keine Chance gehabt. Insofern geht die 2:7-Niederlage in Ordnung.

Pünktlich in Hardenstein angekommen, sah es angesichts von Pfützen übersäten Plätzen anfangs so aus, als müsse man die Begegnung komplett auf den Ersatztermin am darauf-folgenden Samstag verlegen. Als es etwas besser wurde, einigten sich beide Mannschaften darauf, mit den Doppeln zu beginnen, da man nachzuholende Einzellbegegnungen leichter terminieren konnte. Für beide Teams ging es ja am vorletzten Spieltag um „nichts mehr“.

Die Westerholter Doppel mussten allesamt die zum Teil deutliche Überlegenheit der Hardensteiner Kontrahenten anerkennen, lediglich Eissing/Strothoff konnten zumindest den 1. Satz spannend gestalten, mussten sich dann aber doch mit 6:7, 1:6 geschlagen geben.

Die Einzel mussten nach erneuten Regengüssen zum Teil unterbrochen, konnten dann aber letztlich unter ungewöhnlichen Umständen doch noch zu Ende gebracht werden. Für die Westerholter Punkte sorgten dabei Reinhard Brandt und Rudi Strothoff.

Am kommenden Sonntag steht im Heimspiel an der Langenbochumer Str. die letzte Begegnung der Saison gegen den bereits als Aufsteiger feststehenden Tabellenführer der TG Recklinghausen auf dem Programm, wobei die Westerholter Herren 40 2 als krasser Außenseiter antritt.

Reinhard Brandt



Weitere Ergebnisse:

Herren 40 4er/Kreisliga
TC GW Westerholt - TC GW Bochum 1:5

Junioren U18/Kreisliga
TC GW Westerholt 2 - SC Buer-Hassel 3:3

Junioren U 15/Kreisliga
TC GW Westerholt - TuS Erkenschwick 4:2

Junioren U 12/Kreisliga
TC Buer SWG - TC GW Westerholt 2:4


Westerholt, den 27. August 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte

Herren 40/Kreisliga

Zweiter Sieg für den Klassenerhalt

Mit einem knappen 5:4-Heimsieg gegen TC BW Castrop 06 konnten die Westerholter Herren 40 I ihre zweite Begegnung in dieser Sommersaison für sich entscheiden und so einen weiteren Schritt in Richtung Klassenerhalt machen.

Nach den Einzeln war die Partie beim Stand von 3:3 noch völlig offen. Für die Westerholter Punkte sorgten dabei Jörg Schugall, Jörg Grzywotz und Stefan Weber-Moormann. So musste man zwei Doppel gewinnen, um den Gesamtsieg einzufahren. Nach einem Regenschauer mussten alle Doppel im ersten Satz unterbrochen werden. Die Entscheidung wurde nun auf den Ausweichtermin am 23.08.2014 verschoben.
Im ersten Doppel spielten Christoph Modest/Rolf Kerckhoff - sie mussten sich leider im Match-Tiebreak 9:11 geschlagen geben. Das zweite Doppel mit Jörg Grzywotz/Stefan Weber-Moormann und das dritte Doppel mit Christian Hild/Ernst Nennstiel wurde klar in zwei Sätzen gewonnen und so holten sie die fehlenden zwei Punkte zum Gesamtsieg.

Am 24.08.2014 stand der nächste Spieltag auf dem Programm und man musste auswärts beim TC Ludwigstal Hattingen antreten. Vor Spielbeginn war Mannschaftsführer Christoph Modest schon klar, dass man hier bei einem Aufstiegsanwärter antrat. In den Einzeln konnten ledig- lich Jörg Grzywotz und Christian Hild gewinnen. Dr. Wolfgang Kreimeyer musste sich nach einem hart umkämpften Spiel im Match-Tiebreak unglücklich mit 8:10 geschlagen geben. So stand es nach den Einzeln 4:2 für den Gastgeber.
Wollte man also die Partie noch drehen, mussten 3 Siege in den Doppeln her. Lediglich das erste Doppel mit Christoph Modest/Jörg Schugall konnte im Match-Tiebreak gewonnen werden.

Nächsten Sonntag zuhause gegen den PSV Gelsenkirchen I soll es mit der Punkteausbeute wieder besser klappen!

Stefan Weber-Moormann



Herren 40 2/Kreisklasse

Erster Saisonsieg – 5:4 gegen TC Ückendorf 2

Auch die zweite Herren 40 des TCW kann noch gewinnen! In einer Partie mit fast durchweg spannenden Spielen ist es gelungen, die Zweitvertretung des TC Ückendorf knapp mit 5:4 zu schlagen.
Nach den Einzeln stand es 3:3, wobei Dirk Wieland, Reinhard Brandt und Martin Siedlaczek für die Westerholter Punkte sorgten. Dabei war insbesondere die Spitzenpartie Wieland gegen
Paul an Spannung kaum zu überbieten. Nachdem Dirk Wieland schon im ersten Satz nach einer 4:1-Führung kurzfristig 4:5 im Hintertreffen lag, drehte er das Spiel erneut und gewann noch 7:5. Im zweiten Satz wiederholte sich dieses Spielchen. Wieland ging 4:0 in Führung, konnte dieses Mal aber nicht „den Sack zumachen“ und gab ihn im Tiebreak noch mit 6:7 ab. Die Tendenz machte wenig Hoffnung auf einen Sieg im Match-Tiebreak doch Wieland behielt die Nerven und gewann diesen dann doch mit 10:7.

In den Doppeln sorgten dann Wieland/Brandt sowie Eissing/Schatz für die für den Sieg entscheidenden Punkte! Am kommenden Sonntag reisen die Westerholter nach Witten-Hardenstein, wo man sich nach elektronischer Papierform durchaus Siegchancen ausrechnet.

Reinhard Brandt



Weitere Ergebnisse:

Herren 40/4er Kreisliga
VfL Gladbeck 2 - TC GW Westerholt 4:2

Junioren U 18/Kreisliga
TC GW Westerholt 2 - TC Marl 33 0:6

Junioren U 15/Kreisliga
TC GW Westerholt - TC Rechen Bochum 2 1:5

Junioren U 12/Kreisliga
TC GW Westerholt - THC im VfL Bochum 4:2


Nach getaner Arbeit – Verbandsligaaufstieg! - bereits in zivil von links nach rechts: Dietmar Graupner, Wolfgang Bennor, Klaus Hein (hockend), Detlef Pfleiderer, Frank Koppetsch, Hagen Walter und Harald Möbus
Nach getaner Arbeit – Verbandsligaaufstieg! - bereits in zivil von links nach rechts: Dietmar Graupner, Wolfgang Bennor, Klaus Hein (hockend), Detlef Pfleiderer, Frank Koppetsch, Hagen Walter und Harald Möbus

Westerholt, den 7. Juli 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Presseberichte



Junioren U18/Bezirksklasse

Per glattem Durchmarsch Bezirksmeister

Sieg auf ganzer Linie hieß es für die 7 Nachwuchstennisspieler des Tennisclub Grün-Weiß Westerholt. Mit einem glatten Durchmarsch holte sich die noch sehr junge U18 in der Bezirksklasse souverän den Titel und damit auch die Aufstiegsberechtigung in die Ruhr-Lippe Liga. Rühmlich dabei ist, dass die sieben Jungs alle ihre ersten Schläge vor vielen Jahren schon beim TC Westerholt machten. Angesichts hoher Fluktuationsraten in den Vereinen ist dies schon eine bemerkenswerte Tatsache. Und so kannten sich die Spieler natürlich auch schon seit Jahren und sie sollen auch in Zukunft eine starke Herrentruppe bilden, die den Verein würdig vertritt.

Vier Nachwuchsspieler hätten sogar noch die Spielberechtigung in der U15 gehabt. Die Spielstärke erlaubte aber eine höhere Altersklasse, wie man am Erfolg auch ablesen kann. Eine konsequente Rotation war bei der Aufstellung Programm, so dass am Ende alle den gleichen Spielanteil hatten. Und so kann man am Ende hier wirklich von einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung sprechen, an der alle gleichermaßen beteiligt waren. 5:0 ohne einen einzigen Matchverlust hieß es dann vor der letzten Begegnung. Einzig gegen den VfT Schwarz-Weiß Marl 1 ging die Rechnung nicht ganz auf. Hier brauchte man lediglich ein Unentschieden, um den Gesamtsieg davon zu tragen, aber nach den Einzeln stand es plötzlich 3:1 gegen die Westerholter. Nur Alexander Brückner hatte klar mit 6:0 6:2 gesiegt. Die anderen drei Begegnungen gingen alle super knapp im Tiebreak des dritten Satzes verloren.

Man hatte die Marler klar unterschätzt. Jetzt war es Pflicht, beide Doppel zu gewinnen. Doch drei gute Ersatzleute hatte man mit Jannik Mengede, Adrian Kenzlers und Bastian Kenzlers noch am Start. Sie hatten bei den Einzeln pausiert. Während das Doppel Julian Kenzlers/Bastian Kenzlers einen glasklaren Sieg reinholte gegen das erste Doppel, hatten die Marler, taktisch geschickt, ihren besten Mann in das zweite Doppel gesetzt. Eigentlich chancenlos waren Jannik Mengede und Adrian Kenzlers gegen die "Riesen" vom VfT Marl angetreten. Aber Ehrgeiz, Hartnäckigkeit und ein optimales Teamwork führte das Westerholter Duo hier zum Sieg. Dabei rang man um jedes Spiel. Höhepunkt war das Spiel zum 3:2, für das die Westerholter sagenhafte 20 Minuten kämpften. Als dieses Doppel dann endlich im dritten Satz, der als Tiebreak durchgeführt wurde, sein glückliches Ende fand, gab es laute Jubelschreie von Michael Brückner, Alexander Brückner, Lars Hahne, Julian, Adrian und Bastian Kenzlers sowie Jannik Mengede. Mit 3:3 trennte man sich und trug den Gesamtsieg in dieser Saison davon.

Petra Kenzlers




Herren 55/Ruhr-Lippe Liga


Verlustpunktfrei in die Verbandsliga!

Sehr souverän gelang der Westerholter Herren 55 in der Sommersaison 2014 der Aufstieg in die Verbandsliga. Alle sechs Begegnungen konnte man, zum Teil sehr deutlich, siegreich gestalten, nur beim 5:4 gegen BSG Hattingen war es etwas knapp.

Am 23. August können die Westerholter ihrer erfolgreichen Saison noch das „Sahnehäubchen“ aufsetzen. Da steht dann nämlich auf der heimischen Anlage an der Langenbochumer Straße das Endspiel um die Bezirksmeisterschaft gegen Blau-Weiß Soest auf dem Programm!

Reinhard Brandt


Westerholt, den 2. Juli 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte vom Wochenende



Herren 40 2/1. Kreisklasse:

Glatte 1:8-Niederlage gegen den Tabellenführer

Die schon vor der Saison anhand der Leistungsklassen der jeweiligen Kader abgegebene Einschätzung, nach der Schwarz-Weiß Marl bzw. die Recklinghäuser TG 3 in dieser Saison große Favoriten für den Aufstieg sind, hat sich auch am zweiten Spieltag bestätigt. Das bekamen die Westerholter Herren 40 2 in ihrem ersten Heimspiel 2014 zu spüren, in dem sie dem Tabellenführer aus Marl deutlich mit 1:8 unterlagen. In einer mehrfach durch Regenpausen unterbrochenen Partie wäre zwar mit ein bisschen Glück noch der eine oder andere Punkt drin gewesen, dennoch geht der letztlich ungefährdete Sieg der Marler in Ordnung. Für den Westerholter Ehrenpunkt sorgte Martin Siedlaczek, der in dieser Saison im Einzel noch ungeschlagen ist.

In den nach der Sommerpause anstehenden Begegnungen gegen Ückendorf bzw. Hardenstein haben die Westerholter berechtigte Chancen, sich ins Mittelfeld der Tabelle vorzuspielen. Die Ferien werden dazu genutzt, jeden Tag ein bisschen besser zu werden!

Reinhard Brandt



Weitere Ergebnisse:

Junioren U 18/ Kreisliga:
DJK Westfalia 04 Gelsenkirchen - TC GW Westerholt 4:2

Junioren U15/Kreisliga:
TC Weitmar 09 - TC GW Westerholt 1:5

Westerholt, den 25. Juni 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte vom Wochenende


Herren 40/Kreisliga:

Saisonstart geglückt – Westerholter Herren 40 I gewinnen in Hattingen mit 5:4

Zum Auftakt der Sommersaison 2014 musste die Herren 40 I als Aufsteiger in die Kreisliga bei TG Rot-Weiß Hattingen antreten. Das selbstgesteckte Ziel in dieser Saison um Mannschaftsführer Christoph Modest heißt die Spielklasse zu halten.

In den Einzeln dominierten Jörg Schugall, Jörg Grzywotz und Dr. Wolfgang Kreimeyer ziemlich eindeutig und gewannen ihre Auftaktspiele jeweils deutlich in zwei Sätzen. Stefan Weber-Moormann konnte in einem Kraftakt mit 1:6, 6:3 und 10:00 einen weiteren Sieg einfahren. Lediglich Christoph Modest und Christian Hild unterlagen ihren Gegnern.

Mit einer 4:2 Führung ging man anschließend in die Doppel. Das 1. Doppel mit Rolf Kerckhoff/Christoph Modest sowie das 2. Doppel mit Jörg Schugall/Stefan Weber-Moormann gingen leider verloren. Das gut harmonierende 3. Doppel mit Christian Hild/Dr. Wolfgang Kreimeyer gewann ihr Spiel und holte so den 5 Punkte für den ersten Auswärtssieg.

Am nächsten Spieltag empfängt man auf der heimischen Anlage die 1. Mannschaft des TC BW Castrop 06. Mit einem weiteren Sieg will man dem Klassenerhalt einen Schritt näher kommen.

Bild(von links):
Dr. Wolfgang Kreimeyer, Jörg Schugall, Christoph Modest, Rolf Kerckhoff, Stefan Weber-Moormann, Christian Hild und Jörg Grzywotz


Stefan Weber-Moormann


Herren 40 2/1. Kreisklasse:

Unglückliche 4:5-Niederlage beim TC Blau-Weiß Castrop

Die Westerholter Herren 40 2 trat mit gemischten Gefühlen zum Saisonstart der 1. Kreis-klasse in Castrop an, musste man doch im Vergleich zum vergangenen Jahr gleich auf die an den Positionen 1 bis 4 gesetzten Spieler verzichten. Die neu formierte Truppe schlug sich besser als erwartet, der letztlich durchaus mögliche Sieg blieb jedoch aus.

Den ersten Punkt für die Westerholter holte Mannschaftskapitän Reinhard Brandt, dem es mit beharrlichem Kampfgeist, Nervenstärke und einer gehörigen Portion Glück gelang, bei einem 4:6, 1:5-Rückstand den zweiten Satz noch zum 7:6 zu drehen und den anschließenden Match-Tiebreak mit 11:9 für sich zu entscheiden. „Man of the Match“ aus Westerholter Sicht war der 62-jährige Teamsenior Michael Eissing, der sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Michael Schatz siegreich den Platz verließ. Den vierten Westerholter Punkt steuerte Martin Siedlaczek bei, der zuweilen hörbar unzufrieden mit seinem Spiel, dennoch die Nerven behielt und seinen Castroper Gegner ebenfalls im Match-Tiebreak – 10:7 - schlug.

Insgesamt war es trotz der Niederlage ein schöner Tennistag, was nicht zuletzt auch an den durchweg netten Castroper Gastgebern lag.

Reinhard Brandt


Weitere Ergebnisse:

Herren 40/4er Kreisliga:
TC Weitmar 09 - TC GW Westerholt 5:1

Junioren U15/Kreisliga:
TC Rot-Weiß Stiepel - TC GW Westerholt 3:3


Vlnr: Celina Zirkel (MF), Can Kiel, Elias Nowak, Nikolai Valenbreder, Henning Mengede ,David Schweda, Maximilian Koch (vorne)
Vlnr: Celina Zirkel (MF), Can Kiel, Elias Nowak, Nikolai Valenbreder, Henning Mengede ,David Schweda, Maximilian Koch (vorne)

Westerholt, den 21. Juni 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte


U 10-Junioren – Endspiel um die Kreismeisterschaft Ruhr


Westerholter U 10-Junioren Vizemeister im Kreis Ruhr

Nachdem sie in ihrer Gruppe verlustpunktfrei den 1. Platz belegt hatten, ging es am vergangenen Montag zum letzten Mal in dieser Saison rund für die Jungen der U 10 des TC Westerholt. Das Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen die Recklinghäuser TG stand auf dem Programm. Top motiviert konnten es die 6 Nachwuchsspieler kaum erwarten, endlich anzufangen.

In der letzten Teambesprechung hielt Mannschaftsführerin Celina Zirkel zum letzten mal anspornende Worte bevor ein spontaner Mannschaftsspruch "was sind wir? - Ein Team" ausgerufen wurde. Dann ging es endlich auf den Platz, gegen die als stark eingeschätzten Recklinghäuser Junioren. Dieser Verdacht hat sich dann auch bestä-tigt: David Schweda musste sich deutlich 2:6, 2:6 geschlagen geben. Henning Mengede konnte dann doch noch einige Spiele für sich entscheiden, verlor dennoch deutlich mit 2:6, 4:6. Bei Nikolai Valenbreder sah es dann schon knapper aus: Nachdem er den ersten Satz deutlich mit 2:6 verloren hatte, konnte er seinen anfänglichen Vorsprung im zweiten Satz nicht behalten und musste sich dann auch 5:7 in einem spannenden Spiel mit langen Ballwechseln geschlagen geben.
Einzig Can Kiel konnte sein Einzel mit 6:3, 6:2 für sich entscheiden.

So blieb es nach den Einzeln spannend, jetzt war der Ehrgeiz für die Doppel erst recht geweckt. Can Kiel und Maximilian Koch starteten ihr Doppel eher als das andere.
Der erste Satz ging 2:6 verloren, da passierte es. Das Schicksal war nicht auf der Seite der jungen Nachwuchsspieler: Can Kiel musste verletzungsbedingt aufgeben. So war die Partie gelaufen: Es stand 4:1 für die Gegner, der Titel war nicht mehr erreichbar. Dennoch ließen sich Henning Mengede und Elias Nowak davon nicht abhal-ten. Auf die Frage: " Wollt ihr noch spielen? " , kam ein begeistertes "Auf jeden Fall." Der Kampfgeist war nicht zu stoppen.
Während alle Anderen mitfieberten und anfeuerten, gaben Elias und Henning alles. Leider sprang auch hier nicht viel raus: Aber selbst die 2:6, 3:6-Niederlage nahmen die Jungen nicht allzu ernst.

Auch wenn es in diesem Jahr nicht zum Titel gereicht hat, haben die 6 Spieler in ihrer ersten Turniersaison mehr erreicht als manch andere und durften sich auch ein Kompliment von Jugendwart Thomas Chemnitz abholen, der die Jungs am Montag ebenfalls unterstützte: "Mensch, hier wird ja richtiges Tennis gespielt!"

Das Wichtigste jedoch war der Spaß an der ganzen Sache. Da ist der Vize-Kreismeistertitel nur noch die Krönung.


Celina Zirkel


Westerholt, den 19. Juni 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte



Zwischenbilanz zu Saisonhalbzeit

Die Tennis-Sommersaison 2014 hat ihre Halbzeit erreicht, in den höheren Spielklassen hat am vergangenen Wochenende der letzte Spieltag stattgefunden – Zeit für eine Zwischenbilanz:

Das „Flaggschiff“ des TC Westerholt, die vor zwei Jahren in die Westfalenliga aufgestiegenen Herren 30, hat auch in diesem Jahr die Klasse erhalten und das nach einem 3:6-Auswärtssieg beim Dorstener TC am vergangenen Samstag mit einer positiven Bilanz von 4:2 Siegen auf einem beeindruckenden 3. Platz.

Ähnlich zufrieden können auch die in der Bezirksliga spielenden Westerholter Damen 40 sein. Auch sie gewannen ihr letztes Saisonspiel – 3:6 beim TC Berghofen – und belegen in der Endabrechnung mit 3:2 Punkten den zweiten Tabellenplatz.

Die 1. Herren hat das selbstgesteckte Ziel Klassenerhalt in der Ruhr-Lippe Liga leider nicht erreicht und belegt mit einer frustrierenden Bilanz von 0:7 Punkten noch hinter Lokalrivale TC Herten den letzten Tabellenplatz. Das Ziel für die kommenden Saison steht damit bereits fest: Erster in der Bezirksliga und damit verbunden Wiederaufstieg!

Auch die Zweitvertretung der Westerholter Herren konnte den Abstieg leider nicht vermeiden. Nach einer die Saison abschließenden 1:8-Niederlage beim TC Grävingholz steigt sie als Tabellenvorletzter mit einer Bilanz von 1:5 in die Kreisliga ab.

Imponierend dagegen die Bilanz der Herren 55 des TC Westerholt: Als ungeschlagener Tabellenführer steigt man in die Verbandsliga auf und hat zudem in einem Duell mit Blau-Weiß Soest noch die Gelegenheit, den Bezirksmeistertitel zu erringen. Die entscheidende Partie findet am 28. Juni um 13 Uhr auf der Anlage des TCW an der Langenbochumer Str. statt.

Verabschieden aus der Bezirksliga müssen sich dagegen die 2. Herren 55. Die Gegner in dieser Spielklasse waren einfach eine Nummer zu groß für die Westerholter, die im kommenden Jahr in der Kreisliga Anlauf zum Wiederaufstieg nehmen werden.

Ganz souverän setzte sich die Westerholter U 18 in der Junioren-Bezirksklasse durch. Kein Spiel ging verloren, mit 8:0 Punkten führt man am Ende deutlich die Tabelle an.

Besonders erfreulich ist vor allem auch das Abschneiden der Westerholter U 10-Junioren,
die in ihrer allerersten Saison alle fünf Gruppenspiele gewinnen konnten. Lediglich im gruppenübergreifenden Spiel um die Kreismeisterschaft mussten sie sich der Recklinghäuser TG geschlagen geben.


Reinhard Brandt


Die siegreichen Westerholter von links nach rechts: Richard Saal, Leonard Cichon, Ferris Quill und Paul Ercken
Die siegreichen Westerholter von links nach rechts: Richard Saal, Leonard Cichon, Ferris Quill und Paul Ercken

Westerholt, den 12. Juni 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktueller Spielbericht


Junioren U 12/Kreisliga


Saisonstart geglückt – Westerholter U 12 gewinnt in Stiepel mit 4:2

Zum Auftakt der Saison 2014 gelang den Westerholter U 12 Junioren ein wertvoller 4:2-Sieg bei Rot-Weiß Stiepel. Dabei blieb die Begegnung spannend bis zum Schluss!

In den Einzeln dominierten Leonard Cichon, Richard Saal und Paul Ercken ziemlich eindeutig und gewannen ihre Matches jeweils deutlich in zwei Sätzen. Lediglich Ferris Quill unterlag seinem Gegner, zumindest im zweiten Satz knapp im Tie-Break mit 6:7. Mit einer scheinbar beruhigenden 3:1-Führung ging man in die Doppel.

Diese verliefen spannender als man nach den Einzeln vermuten konnte. Die an 1 gesetzten Cichon/Ercken unterlagen klar mit 2:6, 4:6 und auch im zweiten Doppel sah es anfangs nicht gut aus, denn Richard Saal und Ferris Quill lagen im ersten Satz bereits mit 0:5 zurück. Beide Westerholter kämpften sich dann jedoch zurück, bogen den ersten Satz noch zu einem 7:5 um und ließen ihren Gegnern dann im zweiten Satz mit 6:2 keine Chance mehr.

Zufrieden konnten die Westerholter Junioren nach einem verdienten 4:2-Auswärtssieg die Heimreise antreten.


Reinhard Brandt


Glückliche Sieger im Spiel um Platz 1.: vlnr Can Kiel, Elias Nowak, Celina Zirkel (MF ), Nikolai Valenbreder, Henning Mengede, Max Koch
Glückliche Sieger im Spiel um Platz 1.: vlnr Can Kiel, Elias Nowak, Celina Zirkel (MF ), Nikolai Valenbreder, Henning Mengede, Max Koch

Westerholt, den 4. Juni 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte


Gemischt U10/1. Kreisklasse

Westerholter U 10 beendet ihre erste Saison ungeschlagen!

5 Spiele, 5 Siege – als unangefochtener Tabellenführer beendet die Westerholter U 10 ihre allererste Saison verlustpunktfrei. Der Gruppensieg wurde dabei schon in der vorletzten Begegnung gegen Grün-Weiß Frohlinde 2 klar gemacht, die von den Westerholter Jungen deutlich mit 5:1 gewonnen wurde. Anfangs sah es nach engen Spielen aus, das Gesamtergebnis war letztlich doch eindeutig. Alle vier Einzel sowie das Doppel von Henning Mengede und Nikolai Valenbreder wurden deutlich gewonnen. Lediglich Elias Nowak/Max Koch gaben einen Punkt ab, das allerdings erst im sehr knappen Tie-Break mit 8:10.

Die letzte Begegnung gegen die TSG Sprockhövel am vergangenen Montag war für den Gruppensieg ohne Bedeutung, was die Spielfreude der Westerholter jedoch in keiner Weise bremste. Auch diese Partie wurde deutlich mit 5:1 gewonnen.

Celina Zirkel/Reinhard Brandt


Weitere aktuelle Ergebnisse:

Herren 30/Westfalenliga
TC GW Westerholt - TV Erwitte 6:3

Damen 40/Bezirksliga
TC RW Aplerbeck - TC GW Westerholt 4:5

Herren/Ruhr-Lippe Liga
TC GW Westerholt - TC BW Ahlen 4:5
TC GW Bochum - TC GW Westerholt 9:0

2. Herren/Bezirksliga
TC RW Waltrop - TC GW Westerholt 2 9:0
TC GW Westerholt 2 - TCP Wanne-Eickel 2 0:9

Herren 55/Ruhr-Lippe Liga
TC Horst 59 - TC GW Westerholt 1:8
TC GW Westerholt - BSG Hattingen 5:4

2. Herren 55/Bezirksliga
TG Gelsenkirchen-Horst - TC GW Westerholt 2 6:3

Junioren U18/Bezirksklasse
TC GW Westerholt - TCL Hattingen 6:0


Westerholt, den 29. Mai 2014

TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte vom Wochenende
17. - 19.5.2014


Damen 40/Bezirksliga:

8:1 gegen TC Buer!

Mit einem souveränen 8:1 Auswärtssieg beim TC Buer konnten die Westerholter Damen 40 ihre zweite Begegnung dieser Sommersaison erfolgreich gestalten. Der stets ungefährdete Sieg stand bei einer 5:1-Führung bereits nach den Einzeln fest. Insofern konnte man die Doppel locker angehen und Spielerinnen eine Chance geben, die über weniger Erfahrung verfügen bzw. nach längerer Verletzungspause erst seit kurzem wieder regelmäßig trainieren.

Claudia Kürten/Reinhard Brandt



Gemischte U 10/1. Kreisklasse

6:0 bei Rot-Weiß Stiepel 3 – der Durchmarsch setzt sich fort

Die Jüngsten des TC Grün-Weiß Westerholt bleiben weiterhin ungeschlagen. Auch gegen Rot-Weiß Stiepel zeigten sie Motivation und Qualität. Henning Mengede, Nikolai Valenbreder und Elias Nowak gewannen ihre Einzel jeweils deutlich mit 6:2 und 6:2. Etwas mehr Mühe hatte Can Kiel, der letztlich seine Begegnung aber auch ohne Satzverlust mit 6:3 und 6:4 gewinnen konnte.

Ebenfalls glatt ohne Satzverlust gingen auch die Doppel an die Westerholter U 10, die mit einem klaren 6:0 glücklich die Rückreise nach Westerholt antreten konnte.

Celina Zirkel/Reinhard Brandt


Weitere aktuelle Ergebnisse:

Herren 30/Westfalenliga
TC GW Westerholt - TC Buer SWG 8:1

Damen 40/Bezirksliga
TC GW Westerholt - TC Welver 4:5

Herren/Ruhr-Lippe Liga
TC GW Westerholt - TC Herten 4:5


2. Herren/Bezirksliga
TC Kirchhörde 2 - TC GW Westerholt 2 4:5

Herren 55/Ruhr-Lippe Liga
TC Weitmar 09 - TC GW Westerholt 0:9

2. Herren 55/Bezirksliga
Sickingmühler SV - TC GW Westerholt 2 8:1

Junioren U18/Bezirksklasse
TC HW Gladbeck - TC GW Westerholt 0:6


Von links nach rechts: David Schweda, Elias Nowak, Henning Mengede , Nikolai Valenbreder
Von links nach rechts: David Schweda, Elias Nowak, Henning Mengede , Nikolai Valenbreder

Westerholt, den 14. Mai 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Aktueller Spielbericht vom vergangenen Montag


Gemischte U 10/1. Kreisklasse

2. Spiel, 2. Sieg – 5:1 beim TC Ückendorf

Kaum aus dem Auto ausgestiegen, saßen die tennisbegeisterten Jungen wieder. Der Grund dafür waren echte Stadionsitze von Schalke 04. Jedoch war das Sitzen berechtigt, denn das Wetter spielte nicht so richtig mit.

Nachdem der erste Schauer mit gemeinsamen, spaßigem Aufwärmen überwunden wurde, konnte es dann endlich losgehen. Was für einige Tennisspieler ein Albtraum ist, war für die U10 ein purer Spaß: Das Spielen im Nieselregen oder bei den Doppeln sogar im strömenden Regen. Spannende Ballwechsel und faire Spiele waren wieder zu sehen.

Mit den deutlich gewonnen 4 Einzeln ging es mit purem Optimismus in die Doppel. Henning Mengede und Nikolai Valenbreder gewannen auch ihr Doppel deutlich mit 6:2, 6:2 , David Schweda und Elias Nowak mussten sich dann doch 4:6, 6:7 geschlagen geben. Trotz des verlorenen Doppels kam die Fairness und vor allem der Spaß nicht zu kurz: ein forsches "was sagt man?", nach einem Netzroller der Gegner, sorgte für ein Lachen auf allen Mündern.
Nach Beendigung der Spiele saßen beide Mannschaften noch beisammen und schlossen den Spieltag mit einer Bratwurst frisch vom Grill ab. So ging es mit einem 5:1-Sieg zurück nach Westerholt.


Celina Zirkel


Westerholt, den 13. Mai 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte vom Wochenende


Damen 40 - Bezirksliga:

Knappe 4:5 Niederlage zum Saisonauftakt

Das Glück war zum Saisonauftakt wahrlich nicht auf der Seite der Westerholter Damen 40. Bei widrigen Wetterbedingungen, Regen und Sturm erschwerten die Durchführung der Partien erheblich, verloren sie ihr erstes Spiel der Sommersaison 2014 denkbar knapp mit 4:5 gegen den VfL Gladbeck.

Nach den Einzeln war die Partie beim Stand von 3:3 noch völlig offen. Für die Westerholter Punkte sorgten dabei Heike Westhoven, Beatrice Wambold und Tanja Kitschelt. In den Doppeln konnten lediglich Heike Westhoven/Tanja Kitschelt ein weiteres Match gewinnen.

Nächsten Sonntag beim TC Schwarz-Weiß-Grün Buer soll es sowohl mit dem Wetter als auch der Punkteausbeute besser klappen!

Claudia Kürten/Reinhard Brandt



Weitere Ergebnisse:

Herren 30/Westfalenliga
TC GW Westerholt - TTC Gütersloh 7:2

Herren/Ruhr-Lippe Liga:
TC Blau-Weiß Soest - TC GW Westerholt 8:1

Gemischt U 10/1. Kreisklasse
TC Ückendorf 75 - TC GW Westerholt 1:5


Die Sieger in der Altersklasse U14 von links nach rechts: Sean Lennart Lange (3.Platz), Luca Matteo Sobbe (4. Platz), Julian Kenzlers (1.Platz) und Moritz Erpel (2. Platz)
Die Sieger in der Altersklasse U14 von links nach rechts: Sean Lennart Lange (3.Platz), Luca Matteo Sobbe (4. Platz), Julian Kenzlers (1.Platz) und Moritz Erpel (2. Platz)
Westerholt, den 8. Mai 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Presseinformation

Julian Kenzlers U 14 Bezirksmeister!

Bei den auf der Anlage des Hertener TC vom 30. April bis 3. Mai ausgetragenen 18. Jugend-bezirksmeisterschaften konnte das Westerholter Nachwuchstalent Julian Kenzlers erneut einen großartigen Erfolg verbuchen. In der Klasse U 14 gelang es ihm, sich den Bezirksmeistertitel zu holen.

In vier Matches zur Meisterkrone. Dieses Ziel hatte sich Julian Kenzlers vom Tennisclub Grün- Weiß Westerholt gesetzt und auch erreicht. Was so einfach klingt, forderte dem knapp 14-jährigen erhebliche Kräfte und eine große mentale Stärke ab. Zwar ist Julian Kenzlers in der Tennisszene kein Unbekannter mehr und kann sich auch rühmen, mehrfacher Bezirksmeister zu sein, aber diesmal hingen die Trauben deutlich höher und er galt keineswegs als Favorit für den Titel. Schlug mit dem Verbandskaderspieler Moritz Erpel in dieser Meisterschaft doch kein Geringerer auf, als die Nummer 20 seines Jahrgangs in Deutschland. So galt natürlich Erpel in diesem Turnier als der topgesetzte Favorit vor Julian Kenzlers, der sich aktuell die jahrgangsbezogene Ranglistenposition 70 in Deutschland erspielt hat.
Gleich zu Beginn des Turniers wartete mit dem versierten Turnierspieler Jona Hoffmann eine große Herausforderung auf Kenzlers. Die beiden boten dem Publikum einen spannenden Zweikampf mit hochklassigen Duellen. Dennoch ging das Match klar zu Gunsten des Westerholters aus mit 6:2 und 6:2. Beim nachfolgenden Gegner nahm Kenzlers dann die Partie nicht ganz so ernst und spielte ein wenig Katz und Maus mit seinem Gegner. Nach dem 6:1 folgte ein Vorsprung von 5:1 im nächsten Satz, doch dann verlor der Favorit kurzfristig den Faden und machte den Gegner so stark, dass es nochmal knapp wurde. Mit einem 7:5 besiegelte Kenzlers dann den zweiten Sieg. Auch der an 4 gesetzte Trainersohn Luca Matteo Sobbe forderte Kenzlers danach nochmal. Hier war das Ergebnis umgekehrt: dem 7:5 folgte ein klares 6:1.
Die ganzen Kräfte aber ballte der Westerholter dann für das Finale gegen den Verbandspieler Moritz Erpel. Wie ein Stier stob Kenzlers zum Auftakt über die rote Asche und wich keinen Zentimeter von der Grundlinie angesichts der extrem harten Bälle seines körperlich überlegenen Gegners. Es stand bereits 5:0 zu Gunsten Kenzlers, als sich plötzlich eine Zerrung der Bauchmuskulatur bemerkbar machte und den Westerholter vor allem beim Aufschlag sehr behinderte. Frustration machte sich breit, Erpel kam wieder heran und plötzlich stand es 5:6 gegen Kenzlers. Der Ausgleich und das nachfolgende Tiebreak brachte dann den Satzgewinn für den Hertener. Die Verletzung forderte auch noch im 2. Satz ihren Tribut und so ging der Satz mit 2:6 klar an Erpel. Kenzlers lag auch im 3. Satz bereits 2:4 hinten, als er sich entschloss, nochmal alle Kräfte zu mobilisieren. Eine packende Aufholjagd folgte, die ihm viel Respekt beim Fachpublikum einbrachte und schließlich gab Kenzlers  diese Partie nicht mehr aus der Hand. Mit einem 6:4 Satzsieg holte sich der TCGW-Schützling verdient die Bezirksmeisterkrone.

Petra Kenzlers

Die Finalisten: links Jan Heidenreich, rechts Manfred Neuenfeldt
Die Finalisten: links Jan Heidenreich, rechts Manfred Neuenfeldt

Westerholt, den 7. Mai 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Aktuelle Spielberichte zum Saisonstart


3. Westerholter LK-Turnier um den "Sures-Cup"
Donnerstag, den 1. Mai 2013

Perfekt organisiertes Turnier bei schönem Wetter

Das mittlerweile schon „traditionelle“ alljährlich in Westerholt stattfindende Turnier um den „Sures-Cup“ erfreut sich immer größerer Beliebtheit! So fanden am vergangenen Donnerstag 45 Tennisfreunde den Weg zur Anlage des TCW – die längste Anreise hatte ein Teilnehmer aus Porta Westfalica - um am für Herren 40 ausgeschriebenen LK-Turnier teilzunehmen.

Die Organisation durch das mittlerweile eingespielte Team Thomas Chemnitz/Klaus Sures klappte wie am Schnürchen und auch das Wetter trug trotz gegenteiliger Prognosen zum reibungslosen Ablauf bei.

Das Finale im Top-Quartett – die Teilnehmer spielten jeweils in nach Leistungsklassen eingeteilten Vierergruppen jeweils ein Halbfinale bzw. Endspiel – gewann Lokalmatador Jan Heidenreich/LK 10 gegen Manfred Neuenfeldt/LK 12 aus Horstmar knapp im Match-Tie-Break mit 4:6, 6:1 und 10:7

Reinhard Brandt


Saisonauftakt Gemischte U 10/1. Kreisklasse

Sieg gegen Marl 33 im allerersten Wettkampfspiel

„Wann geht es endlich los?“ Die Westerholter Jungs der U 10 fieberten ihrem allerersten Wettkampfeinsatz ihrer Tennis-Laufbahn mit großer Spannung entgegen. Erfreulich dabei, dass dieser gleich von Erfolg gekrönt war. Mit einem 4:2 gegen Marl 33 konnte direkt der erste Sieg gefeiert werden.

In den Einzeln gewannen Can Kiel und David Schweda souverän. Max Koch hatte etwas mehr Mühe, behielt aber nach verlorenem 2. Satz die Nerven und konnte durch einen knappen Sieg im Tie-Break den dritten Punkt für Westerholt holen. Nur Nikolai Valenbreder musste sich in einem ebenfalls spannenden Spiel geschlagen geben.

Ehrgeizig ging man in die Doppel, nur noch ein Punkt fehlte, um den Sieg im ersten Spiel der Saison „einzutüten“. Das Spielen in Doppeln bereitete den 9- bis 10-jährigen Westerholtern bisher nicht so große Freude und nach Beseitigung von Unklarheiten bezüglich des Regelwerks konnte es dann losgehen. Der volle Einsatz, so weiß wie am Anfang war die Spielkleidung am Schluss nicht, hat sich gelohnt: Elias Nowak und David Schweda gewannen ihr Doppel, so dass der Verlust des 2. Doppels nicht sonderlich ins Gewicht fiel.

Letztlich wurde die U 10 von Marl 33 mit 4:2 geschlagen und strahlend wie die Sonne gingen die Westerholter Jungs nach dem Spiel heim.


Celina Zirkel/Reinhard Brandt


Westerholt, den 6. Mai 2014


TC Grün-Weiß Westerholt

Aktueller Spielbericht zum Saisonstart

Am vergangenen Wochenende startete für insgesamt 6 Mannschaften des TC Grün-Weiß Westerholt die Saison 2014. Dreimal gingen sie als Sieger vom Platz, drei Begegnungen gingen leider verloren:


Herren 55 2/Bezirksliga:

2:7-Auftaktniederlage gegen Recklinghausen-Süd 2

Den Start in die diesjährige Bezirksliga-Saison hatte sich die Herren 55-Zweitvertretung des TC Westerholt etwas anders vorgestellt. Erst in dieser Saison in die Altersklasse Herren 55 gewechselt, hatte man geglaubt, locker mitspielen zu können. Die Auftaktpartie gegen die 2. Herren 55 aus Recklinghausen-Süd belehrte sie eines besseren. Gegen den aus der Ruhr-Lippe Liga abgestiegenen Tabellenführer musste man auf heimischer Anlage eine 2:7-Niederlage hinnehmen.

In den Einzeln konnten lediglich Walter Kurzich – in einem wahren Kraftakt mit 4:6, 6:4 und 10:6 – und Günter Pattar ziemlich locker mit 6:1, 6:1 Punkte einfahren, so dass es nach den Einzeln 2:4 aus Westerholter Sicht stand. Wollte man also die Partie noch drehen, mussten 3 Siege in den Doppeln her. Das ging gründlich schief. Alle drei Doppel, zwei davon allerdings erst im Match-Tie-Break, gingen verloren.

Trotz der deutlichen Auftaktniederlage halten die Westerholter Herren 55 2 am Klassenerhalt als Saisonziel in der Bezirksliga fest!

Armin Wambold

Weitere Ergebnisse:

Herren 30/Westfalenliga
SVG 91 Münster - TC GW Westerholt 5:4

Herren/Ruhr-Lippe Liga
TC GW Westerholt - Sport-Union Annen 0:9

Herren 2/Bezirksliga
TC GW Westerholt 2 - THC im VfL Bochum 2:7

Herren 55/Ruhr-Lippe Liga
TC Unna 02 GW - TC GW Westerholt 3:6

Gemischt U 10/1. Kreisklasse
TC GW Westerholt - TC Marl 33 4:2


Saisonauftakt beim TC Grün-Weiß Westerholt, 26. April 2014 – ab 13 Uhr

Da muss ich hin! Juxturnier zum Saisonauftakt beim TC Grün-Weiß Westerholt

Die Schönwetterperiode im März hat bereits die Vorfreude darauf geweckt - jetzt geht es endlich los: Am kommenden Samstag eröffnet der TC Grün-Weiß Westerholt die diesjährige Freiluftsaison auf der heimischen Anlage an der Langenbochumer Str. mit einem Doppel-Juxturnier. Herzlich eingeladen sind Vereinsmitglieder, deren Freunde und Bekannte sowie alle Tennisinteressierte.

Wetter.com verspricht für's Wochenende schönes Wetter, so dass einem vergnüglichen Tennistag nichts im Wege stehen dürfte. Abgerundet wird dieser wie gewohnt durch Grillgut und Kuchenbuffet. Darüber hinaus wird eine Tombola mit attraktiven Preisen durchgeführt.

Der TCW freut sich auf die Teilnahme zahlreicher Mitglieder, aber auch auf Tennisinteressierte, die den Verein kennen lernen möchten. Falls sich diese zum Beitritt entschließen, gelten besondere Konditionen für neue Mitglieder, nach denen man für die kommenden zwei Jahre nur den Beitrag für ein Jahr zu entrichten hat. Zusätzlich erhalten diejenigen, die sich am Tag der Saisoneröffnung zum Vereinsbeitritt entschließen, 8 kostenlose Trainerstunden in 4er-Gruppen – dieses „Bonbon“ wird in Zusammenarbeit mit der Tennisschule Sures angeboten und richtet sich an Erwachsene.

Wir freuen uns auf einen gelungenen Saisonauftakt und sehen uns am Samstag, den 26. April 2014 beim TC Grün-Weiß Westerholt!



Gelsenkirchen-Buer, den 21. April 2014

Reinhard Brandt
Pressesprecher/TC Grün-Weiß Westerholt
0209/361 97 90
0177 49 331 30
reinhardbrandt@gmx.de


Die erfolgreichen „Vizemeister“: Jan-Philip Schramm, Timo Drax und Jan Chemnitz
Die erfolgreichen „Vizemeister“: Jan-Philip Schramm, Timo Drax und Jan Chemnitz

Westerholt, den 22. April 2014

TC Grün-Weiß Westerholt


Challenge Cup Ruhr 2013/14 – 2. Platz für Westerholter U 14

Zum Abschluss der diesjährigen Wintersaison können die Westerholter Tennisjunioren einen schönen Erfolg verzeichnen: Hinter dem ungeschlagenen Tabellenführer TG Bochum belegen die Westerholter U 14 einen achtbaren 2. Platz beim Challenge Cup Ruhr!

Dieser Wettbewerb hat von Mitte November 2013 bis Ende März 2014 stattgefunden, abwechselnd in Hattingen und der Halle in Westerholt. In einer Gruppe mit 7 Mannschaften spielte jeder gegen jeden, der TC GW Westerholt ging dabei mit zwei U 14 Junioren-Mann-schaften ins Rennen. Eine davon belegte mit einer ausgeglichenen Bilanz von 3 Siegen bei 3 Niederlagen den 5. Platz, wobei sie nur die minimal schlechtere Matchbilanz von 8:10 im Vergleich zu 9:9 vom dritten Platz trennte.

Die aus Jan-Philip Schramm, Timo Drax und Jan Chemnitz bestehende Truppe schnitt erfolgreicher ab. 5 von 6 Spielen konnten siegreich gestaltet werden, man musste sich letzten Endes nur dem Sieger der TG Bochum beugen, das allerdings deutlich mit 0:3.

Abschlusstabelle:

Rang Mannschaft Punkte Matches
1 TG Bochum 12:00 18:00
2 TC GW Westerholt 2 10:2 13:5
3 TC Bochum Süd 06:06 09:09
4 TC Hohenstein Witten 06:06 09:09
5 TC GW Westerholt 1 06:06 08:10
6 TC Ludwigstal Hattingen 02:10 04:14
7 TC im TuS Brakel 00:12 02:16